jung & wählerisch - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein

Jung und wählerisch

Jung & wählerisch

Dialog mit Erstwählern

und Erstwählerinnen

Der Landesbeauftragte für politische Bildung Schleswig-Holstein bietet zu den unterschiedlichen Wahlen in Schleswig-Holstein das Projekt jung & wählerisch an. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die zum ersten Mal wahlberechtigt sind.

 

Dialog mit Erstwählerinnen und Erstwählern

Der Landesbeauftragte für politische Bildung Schleswig-Holstein bietet zu den unterschiedlichen Wahlen in Schleswig-Holstein das Projekt jung & wählerisch an. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die zum ersten Mal wahlberechtigt sind. Die Veranstaltungen finden immer in den Wochen vor der jeweiligen Wahl statt.

Politische Bildung vor Ort

Studierende der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, die durch den Landesbeauftragten für politische Bildung auf ihre Aufgabe als Teamer (m/w) vorbereitet wurden, kommen zu den Erstwählerinnen und Erstwählern in die Schulen. Durch ein interaktives Diskussionsforum wollen die Teamer die Schülerinnen und Schüler zur Wahlteilnahme motivieren. In den 90-minütigen Veranstaltungen geht es nicht darum, einzelne Parteiprogramme oder Positionen zu vergleichen, sondern vielmehr die Erstwählerinnen und Erstwähler mit guten Argumenten vom Sinn der Wahlteilnahme zu überzeugen.
Ebenso sollen kritische Einwände der Schülerinnen und Schüler ernst genommen und diskutiert werden. Die Veranstaltungen sind in der Regel ohne Beteiligung der Lehrkraft vorgesehen.

Berichterstattung

Die Segeberger Zeitung war bei der ersten Veranstaltung in der Auenland Gemeinschaftsschule in Bad Bramstedt dabei. Hier ihre Berichterstattung.