Netzpolitik und Demokratie - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein

KOMMUNALWAHL 2018



Montag, 12. Februar 2018

Netzpolitik und Demokratie

Vom 7. bis zum 9. Juni 2018 veranstaltet der Landesbeauftragte für politische Bildung gemeinsam mit der Bundsezentrale und viele Landeszentralen für politische Bildung erstmals bundesweite Aktionstage zur Netzpolitik. Gemeinsam mit Partnern aus Bildung, Medien, Politik und Zivilgesellschaft soll das Thema Netzpolitik stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden.

In der Netzpolitik geht es um medienkulturelle, medienpolitische, medienrechtliche und ethische Fragen sowie die Wechselwirkung zwischen Politik, Gesellschaft und Wirtschaft und digitalen Medientechnologien. Sie befasst sich nicht nur mit Filter Bubble, Hate Speech und Social Media im Wahlkampf, sondern auch mit Themen wie Netzneutralität, Barrierefreiheit, Robotik in der Pflege oder eGovernment.

Vom 07. bis 09. Juni 2018 finden daher in ganz Deutschland Veranstaltungen rund um Netzpolitik, digitale Bürgerrechte und Internetkultur statt; ob Vorträge, Workshops oder Kunstperformance - alle Formate sind willkommen. Einzige Vorraussetzung ist die Überparteilichkeit.

Mitmachen

Vorschläge und Ideen für Veranstaltungen können bis zum 14. April 2018 unter dem Stichwort „Mitmachen" von freien und öffentlichen Trägern, aber auch von Einzelpersonen eingereicht werden.

Weitere Neuigkeiten