Gesellschaft : Das Ende der Ego-Gesellschaft

Das Ende der Ego-Gesellschaft

Ehrenamt
2,00 €
Beschreibung

Wie die Engagierten unser Land retten

Nina Apin

Lange Zeit lag Patina über dem Begriff Ehrenamt. Dabei ist es auch heute ehrenvoll, als Bürgerin und Bürger aus freien Stücken dort einzuspringen, wo aus Sparzwängen, Gleichgültigkeit, fehlender Lobby oder Personalmangel wichtige gesellschaftliche Aufgaben anfallen und doch unerledigt bleiben. Es zeigt sich deutlicher denn je, dass die vielen ehrenamtlich Tätigen für die demokratische Gesellschaft unabdingbar sind. Ob im Hospiz oder in der Lernbegleitung, als Bürgerbus-Fahrer, Stifter oder Förderer, Berater oder Umweltschützer: Auf den unterschiedlichsten Feldern, aus vielerlei Gründen und immer eigensinnig, bringen sich Menschen mit ihrer Tatkraft, ihren Kenntnissen und ihrer Empathie für andere ein, weil sie gesellschaftliche Zustände verändern möchten. Nina Apin porträtiert die Arbeit der Engagierten, ihre Motive und Ziele. Sie belegt, dass die Gesellschaft hierzulande altruistischer ist, als viele meinen.

Bonn, 2013
223 Seiten

Rezensionen
Es sind noch keine Rezensionen vorhanden