Das Kuratorium - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein

Kuratorium

Das Kuratorium

Gremium

mit Sachverstand

Der Landesbeauftragte für politische Bildung wird bei seiner Arbeit von einem Kuratorium unterstützt. Die Arbeitsschwerpunkte und der Haushaltsplan des Landesbeauftragten werden mit diesem 14-köpfigen Gremium abgestimmt.

Kuratorium

Das Kuratorium besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Landtagsfraktionen sowie je einer von jeder Fraktion zu benennenden sachverständigen Person oder Vertreterin und Vertreter von Einrichtungen oder Verbänden, die mit Fragen der politischen Bildung befasst sind. Die parteinahen Stiftungen der im Landtag vertretenen Fraktionen benennen ebenso wie die Landesschülervertretungen jeweils einen gemeinsamen Vertreter oder eine gemeinsame Vertreterin. Die Mitglieder werden für die Dauer der Wahlperiode des Schleswig-Holsteinischen Landtages bestellt.

Die Aufgaben des Kuratoriums ergeben sich aus § 6 PolBiLBeauftrG SH.

Näheres regelt die Geschäftsordnung des Kuratoriums des Landesbeauftragten für politische Bildung.

Die Mitglieder des Kuratoriums in der laufenden 19. Wahlperiode:

  • Karsten Biermann
  • Frank Brodehl, MdL
  • Georg Buhl
  • Kjell-Morten Florian (Vertreter der Landesschülervertretungen)
  • Jan Oliver Kammesheidt
  • Anita Klahn, MdL
  • Helmut Landsiedel
  • Tobias Loose, MdL
  • Tobias von Pein, MdL
  • Monika Peters
  • Lasse Petersdotter, MdL
  • Dr. Stefan Vöhringer (Vertreter der politischen Stiftungen)
  • Christian Waldheim
  • Jette Waldinger-Thiering, MdL
Anita Klahn, Helmut Landsiedel, Jan Oliver Kammesheidt, Tobias von Pein, Frank Brodehl, Dr. Stefan Vöhringer, Jette Waldinger-Thiering, Lasse Petersdotter, Monika Peters, Tobias Loose (v. l. n. r., es fehlen: Karsten Biermann, Georg Buhl, Kjell-Morten Florian, Christian Waldheim)