Literarische Neuzugänge - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein


Freitag, 5. Oktober 2018

Literarische Neuzugänge

Wer sich für die Landesgeschichte im Schulunterricht des 21. Jahrhunderts oder für die Schleswig-Holsteinsche Pressegeschichte in der bewegten Zeit zwischen 1955 und 2000 interessiert, wird in unserem Shop fündig!

In Druck und auf Sendung, der dritte Band der von der Stiftung Kieler Presse-Klub herausgegebenen Pressegeschichte Schleswig-Holsteins, beleuchtet zahlreiche, bis heute Aufsehen erregende Themen.
Ulrich Erdmann und Michael Legband versammeln in diesem Band Aufsätze von Akteuren aus Presse, Funk und Fernsehen dieser Jahre, verbinden sie inhaltlich und stellen ihnen zahlreiche Illustrationen zur Seite. Daten, Fakten und Atmosphärisches verdichten sich so zu einem facettenreichen Panorama einer medialen Umbruchzeit.

Der Band Landesgeschichte an der Schule dokumentiert die Ergebnisse einer Tagung, die vom 1. bis 2. Dezember 2016 in Kiel stattfand. Die gemeinsame Aufforderung der 13 Beiträge lautet, die Erkenntnispotentiale der Landes- und Regionalgeschichte sowie die darin enthaltenen fachdidaktischen Kategorien der Exemplarität, des Lebensweltbezuges und der Subjektorientierung nicht zu unterschätzen und zugleich einen differenzierten Blick auf den gegenwärtigen Geschichtsunterricht vorzunehmen. In ihrer komplementären Ausrichtung verdeutlichen die Aufsätze, dass der Dialog zwischen Fachwissenschaft und Fachdidaktik auf der einen und den schulischen Lehrkräften auf der anderen Seite zu ertragreichen Ergebnissen führen kann.

Weitere Neuigkeiten

  • 17. Oktober 2018

    Am seidenen Faden

    Caspar Dohmen berichtete über die oft verwobenen sozialen, ökonomischen und politischen Probleme in der Textilbranche

     
  • 15. Oktober 2018

    Warum wir eine starke UNO brauchen

    Die Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein zeigt bei ihrer Veranstaltung Strukturprobleme und Reformansätze der UNO auf

     
  • 11. Oktober 2018

    Mehr politische Bildung in Schulen

    Nach dem Jungen Rat Kiel fordern auch die Landesschülervertretungen in Schleswig-Holstein mehr politische Bildung an Schulen

     
  • 9. Oktober 2018

    30 Jahre Jüdisches Museum Rendsburg

    Zu seinem 30-jährigen Bestehen fragte das Jüdische Museum Rendsburg nach seinem Selbstverständnis in der heutigen Gesellschaft

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.