Nimmt Facebook uns die Wahl? Politische Meinungsbildung in sozialen Medien - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein

 

Einladung

Nimmt Facebook uns die Wahl? Politische Meinungsbildung in sozialen Medien

Montag, 3. April 2017
11:00 Uhr
STUDIO Filmtheater am Dreiecksplatz

Wilhelminenstraße 10, Kiel

 

Don’t feed the troll!

Facebook möchte, dass wir uns wohl fühlen. Die Informationen, die wir hier bekommen, sollen uns gefallen und bestärken uns in unseren Ansichten. Dafür sorgt ein geheimer Algorithmus. Politische Meinungsbildung lebt aber von Widerspruch, Kritik und Debatte. Sie ist kontrovers, nicht gleichförmig. Gezielt eingesetzte Fake News, Social Bots und Trolle manipulieren darüber hinaus die Kommunikation in sozialen Medien und den Kommentarspalten des Netzes. Mit Blick auf die Landtags- und Bundestagswahl stellt sich uns allen damit die Frage: Werden wir manipuliert oder haben wir noch die Wahl?


Tobias Schrödel, Live-Hacker und „Deutschlands erster ITComedian“ (CHIP) wird in seiner Präsentation Licht ins Dunkel der technischen Möglichkeiten bringen und aufzeigen, wie wir die Tücken der politischen Meinungsbildung im Netz umschiffen. Er wird außerdem in Live Hacks zeigen, wie Hacker an unsere Daten kommen und wie wir uns davor schützen können.

Die Veranstaltung wird vom Landesbeauftragten für politische Bildung und der Landesbeauftragten für Datenschutz organisiert. Der Vortrag richtet sich in erster Linie an Schulklassen, aber auch weitere Interessierte sind herzlich willkommen.

 

Programm

 

Vortrag


„Nimmt Facebook uns die Wahl? –
Politische Meinungsbildung
in sozialen Medien“
Tobias Schrödel


Diskussion
Tobias Schrödel


Dr. Christian Meyer-Heidemann,
Landesbeauftragter für politische Bildung


Marit Hansen,
Landesbeauftragte für Datenschutz

 

Anmeldung

Anmeldungen von Schulklassen und weiteren Interessierten bis zum 31. März 2017 per
E-Mail: lpb@landtag.ltsh.de
Telefon: 0431 988 1646

Weitere Veranstaltungen

  • 4. Dezember 2019

    Gier. Weimar – Die erhitzte Republik

    Das Hamburger Theaterensemble „axensprung“ nimmt Schüler/innen mit auf eine Reise durch die Geschichte der ersten Demokratie auf deutschem Boden

     
  • 9. Dezember 2019

    Antidemokraten auf Straßenschildern

    Die Benennung von Straßen und Plätzen nach historischen Personen, Ereignissen und Orten ist eine geschichtspolitische und erinnerungskulturelle Frage

     
  • 15. Dezember 2019

    Wirkungsvoll gegen muslimischen Antisemitismus

    Das Projekt „ALL IN" fördert den Abbau von Vorurteilen bei geflüchteten Jugendlichen und begegnet Antisemitismus so präventiv

     
  • 9. Januar 2020

    Auf dem Weg zu einem europäischen Erinnern?

    Die Bezugnahme auf die Vergangenheit ist konstitutiv für gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Bildung einer kollektiven Identität

     
  • 17. Januar 2020

    Jugendaktionskonferenz-SH

    Gerechtigkeit, Klimaschutz, Demokratie oder Unterstützung anderer sind Dir wichtig? Dann komm zur Jugendaktionskonferenz-SH und diskutiere mit

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.