Gier. Weimar – Die erhitzte Republik - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein
Foto: Axensprung Theater, Alexandra Calvert


Gier. Weimar – Die erhitzte Republik

Mittwoch, 4. Dezember 2019 - Montag, 9. Dezember 2019
Verschiedene Schulen in Schleswig-Holstein

Das Hamburger Theaterensemble „axensprung“ nimmt Schülerinnen und Schüler mit auf eine Reise durch die Geschichte der ersten Demokratie auf deutschem Boden. Es gibt durchgehende Figuren, die für den Zuschauer den roten Faden bilden; ebenso werden aber auch historische Figuren auf der Basis von Originalquellen auftreten. Damit wird ein politischer, gesellschaftlicher und kulturhistorischer Bogen über die Anfänge einer Republik gespannt, die sich unter äußerstem Druck von außen wie innen zu behaupten versucht. Die Aufführungen werden in Kooperation mit dem Länderbüro Norddeutschland der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit durchgeführt.

Teilnahme

Interessierte Schulen können sich bis zum 11. Oktober an der Verlosung beteiligen. Einfach eine formlose Mail an lpb@landtag.ltsh.de senden.

Weitere Veranstaltungen

  • 30. Januar 2020

    Auf den regionalen Spuren der Demokratie

    Gefragt wird nach großen und kleinen Meilensteinen der Demokratieentwicklung und wo diese vor Ort erfahrbar sind

     
  • 31. Januar 2020

    Keep history alive

    Gedenkstätten und Erinnerungsorte gibt es seit Jahrzehnten, doch ihr Anfang war schwer: In einem konfliktreichen und emotionalen Prozess

     
  • 3. Februar 2020

    „Aus dem Volkskörper entfernt“?

    Über Jahrzehnte tabuisiert, rückt die Verfolgung Homosexueller in der NS-Diktatur erst in jüngster Zeit ins Blickfeld der Öffentlichkeit

     
  • 17. Februar 2020

    1920. Eine Grenze für den Frieden

    Dr. Schlürmann beleuchtet in
    seinem Buch 100 Jahre nach der Grenzziehung ein zu
    Unrecht nahezu vergessenes Kapitel der deutsch-dänischen Geschichte

     
  • 19. Februar 2020

    Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

    In den vergangenen Wochen stand das Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren im Mittelpunkt. Im Rahmen einer

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.