Tschüss Klaus! - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein

 

Donnerstag, 30. März 2017

Tschüss Klaus!

 

Am 31. März 2017 hat Klaus Kellmann seinen letzten Arbeitstag beim Landesbeauftragten für politische Bildung. Nach über 30 Jahren politischer Bildungsarbeit in Schleswig-Holstein geht Klaus in den verdienten Ruhestand. Wir wünschen alles Gute! Seinen Dienst bei der damaligen Landeszentrale hatte er am 1. Juli 1985 angetreten.

 

 

Nach einem Lehramtsstudium der Geschichte, Germanistik, Philosophie und Pädagogik von 1971 – 1976 an der Christian Albrechts-Universität zu Kiel nahm Klaus Kellmann als in Nordfriesland geborener Sohn ostpreußischer Flüchtlinge im Januar 1976 ein Referendariat am Alten Gymnasium in Flensburg auf. 1982 promovierte Kellmann bei Prof. Dr. Karl-Diedrich Erdmann mit einer Arbeit über den Zerfall marxistischer Systeme am Beispiel der polnischen Solidaritätsbewegung und des italienischen Eurokommunismus.

Im Juli 1985 begann er als Dezernent bei der damaligen Landeszentrale für politische Bildung. Neben Vorträgen zum Rechtsextremismus, zahlreichen Exkursionen und Studienfahrten ist er besonders durch zeitgeschichtliche Publikationen in Erscheinung getreten.

Wir verabschieden uns von einem Urgestein der politischen Bildung in Schleswig-Holstein. Mit seiner Baskenmütze hinter dem Büchertisch war Klaus für viele Menschen das Gesicht der Landeszentrale für politische Bildung.

Alles Gute für Deinen verdienten Ruhestand, lieber Klaus! Wir sind gespannt auf die nächsten Bücher, die bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.

 

 

Ab dem 10. April 2017 wird der 33-jährige Dr. Hauke Petersen seine Stelle als Publikationsreferent und Stellvertreter des Landesbeauftragten für politische Bildung antreten. Petersen ist promovierter Historiker und hat ein Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Politischen Wissenschaft sowie der Neuen deutschen Literaturwissenschaft und Medien an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel absolviert. Er ist derzeit Studienleiter der Gustav-Heinemann-Bildungsstätte in Malente, stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes der Europa-Union sowie Lehrbeauftragter an der CAU für „Politische Bildung als Berufsfeld“.  

 

Weitere Neuigkeiten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.