Neues Format zum Matrosenaufstand - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein


Montag, 5. November 2018

Neues Format zum Matrosenaufstand

Der Kieler Matrosenaufstand vor 100 Jahren ist gerade das zentrale historische Ereignis. Mit unserem Barcamp im Landeshaus, an dem etwa 80 Gäste teilnahmen, boten wir ein neues Format an: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten selbst das Programm bestimmen und „Sessions“ zu Themen anbieten, die sie interessierten.

 

 

Durch die aktive Teilnahme der überwiegend jungen Gäste entstand ein breit gefächertes Programm. Die einzelnen „Sessions“ warfen interessante Fragen auf: Welchen Mut brauchten die Matrosen? Welche Rolle spielten die Frauen? Und wofür würden Menschen heute auf die Straße gehen? Sogar die Frage, ob man den Matrosenaufstand an der Bushaltestelle vermitteln kann, wurde diskutiert. Der Kieler Zeichner und Maler Alexander Torday zeigte die Geschehnisse von 1918 aus künstlerischer Perspektive.

Mit dem Barcamp haben wir ein innovatives Format organisiert, um den Kieler Matrosenaufstand an seinem 100. Jahrestag zu beleuchten. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Weitere Neuigkeiten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.