Willkommen in Neumünster, Herr Bundespräsident! - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein
EUROPAWAHL 2019


Freitag, 15. März 2019

Willkommen in Neumünster, Herr Bundespräsident!

Am 8. März 2019 besuchte Bundespräsident Steinmeier im Neumünsteraner Vicelinviertel das Projekt „New Ways for Newcomers“ und diskutierte mit Bürgerinnen und Bürgern über Integration, die Gleichberechtigung von Männern und Frauen sowie die Werte des Grundgesetzes.

Das Staatsoberhaupt war am Internationalen Frauentag auf Einladung von Christian Meyer-Heidemann nach Schleswig-Holstein gekommen, um das Integrationsprojekt „New Ways for Newcomers“ zu besuchen. Es findet seit 2016 an verschiedenen Orten in Schleswig-Holstein statt, seit Ende 2018 auch ein Mal wöchentlich im Bildungszentrum Vicelinviertel.  „New Ways for Newcomers“ wird gemeinsam vom Landesbeauftragten und der Zentralen Bildungs- und Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten organisiert, Projektleiter ist Ehsan Abri, der selbst 2013 aus dem Iran nach Deutschland geflüchtet ist.

Der Besuch fand im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Demokratie ganz nah – Ideen für ein gelebtes Grundgesetz“ statt, das unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht. Neumünster war nach Krefeld und Halle/Saale die dritte und letzte Station, die Frank-Walter Steinmeier in dieser Reihe besuchte.

Der Besuch des Kurses war in ein umfangreiches Rahmenprogramm eingebettet. Nachdem der Bundespräsident sich zunächst in das goldene Buch der Stadt eingetragen hatte, empfing ihn der Landesbeauftragte am Bildungszentrum Vicelinviertel. Dort fand ein Fachgespräch mit Özgürcan Baş (Junger Rat Kiel), Elisabeth Dannenmann (AWO-Kita „Zwergenland“), Idun Hübner (ZBBS), und Monika Peters (ehem. Direktorin des Landesverbandes der Volkshochschulen Schleswig-Holstein) statt. Gemeinsam diskutierten sie, mit welchen neuen Ansätzen politische Bildung die Themen Grundgesetz und Integration vermitteln kann.

Integration im Alltag leben

Einen praktischen Ansatz für gelungene Integration bot „New Ways for Newcomers“ mit einem gemeinsamen Mittagessen. Bei selbst gemachter Lammkeule mit Baba Ghanoush sowie dem Salat-Gericht „Fatoush“ hatten Steinmeier und Meyer-Heidemann die Gelegenheit, sich mit den Kursteilnehmer/-innen zum Thema „Gleichstellung? – Für alle!“ auszutauschen. Am Essen nahmen auch Landtagspräsident Klaus Schlie, Ministerpräsident Daniel Günther, Neumünsters Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger sowie Oberbürgermeister Olaf Tauras teil.

Bei einer anschließenden Kaffeetafel des Bundespräsidenten in einem Neumünsteraner Café wurde ebenfalls über Gleichstellungsfragen diskutiert. Bürgerinnen und Bürger sprachen mit dem Bundespräsidenten über Rollenbilder und Rollenkonflikte in Deutschland und in den Herkunftsländern der Neuzugewanderten.

Viele Medienvertreterinnen und -vertreter berichteten über den Besuch des Bundespräsidenten. So trat der Landesbeauftragte live in Schleswig-Holstein 18.00 (NDR) auf. Aber auch das ZDF und Sat 1 veröffentlichten Fernsehberichte. In ihren Print- und Online-Ausgaben berichteten zum Beispiel der Holsteinische Courier und die Kieler Nachrichten. Der Landesbeauftragte und der Schleswig-Holsteinische Landtag berichteten auf Instagram und Twitter live unter dem Hashtag #bpnms0803 von diesem ganz besonderen Tag.

Weitere Neuigkeiten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.