Was bedeuten die Grundrechte für Jugendliche? - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein


Freitag, 26. Juli 2019

Was bedeuten die Grundrechte für Jugendliche?

Anfang Juni hatte der Landesbeauftragte für politische Bildung gemeinsam mit den parteinahen Stiftungen und Bildungseinrichtungen das Projekt „Deine Grundrechte“ an drei Schulen in Schleswig-Holstein durchgeführt. Anlass war der 70. Jahrestag des Grundgesetzes. Ein Teil der Projekttage waren Medien-Workshops, aus denen jeweils Radiobeiträge entstanden sind, die der Offene Kanal Lübeck nun veröffentlicht hat.

Die Schülerinnen und Schüler der Richard-Hallmann-Schule Trappenkamp, der Friedrich-Paulsen-Schule Niebüll und des Berufsbildungszentrums Plön (Außenstelle Preetz) haben sich in den Radiobeiträgen mit den Grundwerten unserer Verfassung auseinander gesetzt. Die Aufnahme und Produktion war nur einer von insgesamt sechs Workshops unter dem Titel „Deine Grundrechte“, die der Landesbeauftragte für politische Bildung gemeinsam mit den parteinahen Stiftungen und Bildungseinrichtungen angeboten hatte. Anlass der Projekttage war der 70. Jahrestag des Grundgesetzes am 23. Mai 2019.

„Das Grundgesetz hat sich in 70 Jahren als stabile Grundlage für unser Zusammenleben erwiesen“, hatte der Stellvertreter des Landesbeauftragten, Dr. Hauke Petersen in seiner Begrüßung betont. Er machte aber auch deutlich, dass die Demokratie darauf angewiesen sei, dass wir alle das Grundgesetz mit Leben füllen: „‚Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.‘“, zitierte Petersen die Verfassung. „Der Staat sind nicht uns unbekannte Menschen. Sondern das seid Ihr, sind wir alle“, so Hauke Petersen weiter.

Die Jugendlichen beschäftigten sich nicht nur bei der Erstellung der Radiobeiträge mit der Bedeutung der Grundrechte im Alltag. So ging es in einem anderen Workshop um die Frage, ob das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit die „Fridays for Future“-Demonstrationen rechtfertige. Eine weitere Gruppe wägte ab, wo in der Praxis Pressefreiheit beginnt und endet. Diese parteinahen Stiftungen und Bildungseinrichtungen Schleswig-Holsteins boten einen Workshop an: Die Hermann Ehlers Akademie, die Gustav- Heinemann-Bildungsstätte, die Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein e. V., die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und die Rosa Luxemburg Stiftung.

Die Radiobeiträge sind in der Mediathek des Offenen Kanals Lübeck zu finden oder direkt zu den Mitschnitten aus Niebüll, Trappenkamp und Preetz.

Weitere Neuigkeiten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.