Blau-weiß-rot und „Schleswig-Holstein meerumschlungen“ – 175 Jahre Landes-Identität - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein

 

Freitag, 26. Juli 2019

Blau-weiß-rot und „Schleswig-Holstein meerumschlungen“ – 175 Jahre Landes-Identität

Am Mittwoch, 24. Juli 2019, haben wir – genau 175 Jahre nach dem „Schleswiger Sängerfest“ – im Stadtmuseum in Schleswig über die historische Bedeutung dieses Großereignisses gesprochen und diskutiert, welche Bedeutung regionale Symbole wie Flaggen und Lieder für unsere Gesellschaft heute haben können.

 

 

 

In seiner Begrüßung machte der Landesbeauftragte für politische Bildung, Dr. Christian Meyer-Heidemann, deutlich, dass sowohl die Farben blau-weiß-rot und das Lied „Schleswig-Holstein meerumschlungen“ im Kontext einer aufkommenden schleswig-holsteinischen Identität entstanden sind. „Das Neue, Aufsehenerregende war die Zusammenführung von Schleswig und Holstein zu einem gemeinsamen Gebilde: Schleswig-Holstein“, so Meyer-Heidemann in seiner Einführung. 

Dr. Jan Schlürmann, Historiker und Referent beim Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Landtags, stellte in seinem anschließenden Vortrag fest, dass die heutigen Landessymbole vor 175 Jahren durchaus umkämpft waren. Im Kern ging es im aufkommenden Nationalitätenkonflikt um den Gegensatz zwischen deutscher und dänischer Identität. Beide waren (vor allem) im Landesteil Schleswig präsent – und die deutsche Seite präsentierte selbstbewusst ihre neuen schleswig-holsteinischen Symbole als Gegenstücke zu dänischen Symbolen, etwa dem Danebrog. 

Jan Schlürmann referierte weiter die Geschichte von Flagge und Lied bis in unsere Zeit. Deutlich wurde auch hier, wie umkämpft diese Symbole weiterhin waren (so zum Beispiel während der Grenz-Abstimmung 1920). Heute sind sowohl Flagge als auch Lied im Bundesland überall präsent, von der Milchpackung bis zur Sportverein. Hier könne man feststellen, dass die Schleswig-Holsteiner eine besondere Verbundenheit zur „ihrem“ Bundesland haben, so Schlürmann.

Die knapp 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer berichteten im Anschluss über ihre eigenen – teilweise ganz persönlichen Geschichten mit „blau-weiß-rot“ und „Schleswig-Holstein meerumschlungen“.

Das Manuskript und die Präsentation des Vortrags von Dr. Jan Schlürmann können hier und hier abgerufen werden.

 

 

 

Weitere Neuigkeiten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.