Deine Anne: Ausstellung eröffnet - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein
Ein Peer-Guide erläutert Inhalte der Anne-Frank-Ausstellung.


Montag, 26. August 2019

Deine Anne: Ausstellung eröffnet

Am Sonntag, 25. August 2019, hat der Landesbeauftragte für politische Bildung gemeinsam mit der Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V. in der St. Nikolai-Kirche in Kiel die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ eröffnet. Über 200 Besucherinnen und Besucher haben die Eröffnungsveranstaltung besucht und wurden von den jugendlichen Peer-Guides durch die Ausstellung begleitet. Die Ausstellung des Anne-Frank-Zentrums Berlin erzählt von Anne Franks Leben und kann von Schulklassen und einem interessierten Publikum bis zum 25. September 2019 kostenlos besucht werden.

„Anne erzählt uns mit ihren Worten, was es bedeutet, ausgegrenzt, entrechtet und verfolgt zu werden. Von den sechs Millionen jüdischen Männern, Frauen und Kindern, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden, lernen wir auf diese Weise ein Mädchen ganz persönlich kennen. Die unvorstellbaren Opferzahlen bekommen so ein Gesicht, einen Namen und eine Geschichte“, so Christian Meyer-Heidemann in seiner Eröffnungsrede.

Der Landesbeauftragte für politische Bildung unterstrich ebenso die Bedeutung der Ausstellung für die Gegenwart und rief zum Engagement gegen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung auf: „Als Staat müssen wir diese Tendenzen – auch im Internet - entschlossen verfolgen. Als Gesellschaft müssen wir ihnen konsequent entgegentreten. Und als Bürgerinnen und Bürger müssen wir alle gemeinsam Antisemitismus und Rassismus im Alltag klar und deutlich widersprechen. Es geht um ein Zusammenleben in Freiheit, in dem jede und jeder angstfrei und unbedrängt leben kann – und das müssen wir verteidigen!“

Der Landesbeauftragte für politische Bildung in der St. Nikolai-Kirche Kiel.
Der Landesbeauftragte für politische Bildung in der St. Nikolai-Kirche Kiel.

Die Ausstellung kann bis zum 25. September 2019 täglich von 10 – 18 Uhr kostenlos besucht werden.

Das Ausstellungskonzept bietet Jugendlichen einen besonderen Zugang: Für Schulen und Jugendarbeit werden Begleitungen durch sogenannte Peer-Guides angeboten. Anmelden für Führungen können sich Schulklassen ab der 7. Jahrgangsstufe, Jugendgruppen und auch junge Erwachsenengruppen bei

Kathrin Gomolzig, Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V., Tel. 0431/26068-75.

Die Ausstellung wird außerdem durch ein umfangreiches Begleitprogramm bereichert.

Weitere Neuigkeiten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.