Landesgeschichte an der Schule

Stand und Perspektiven

Oliver Auge und Martin Göllnitz (Hgg.)

„Landesgeschichte an der Schule“ dokumentiert die Ergebnisse einer Tagung, die vom 1. bis 2. Dezember 2016 in Kiel stattfand. Der gemeinsame Tenor der 13 Beiträge lautet, die Erkenntnispotentiale der Landes- und Regionalgeschichte sowie die darin enthaltenden fachdidaktischen Kategorien der Exemplarität, des Lebensweltbezuges und der Subjektorientierung nicht zu unterschätzen und zugleich einen differenzierten Blick auf den gegenwärtigen Geschichtsunterricht vorzunehmen. 


In ihrer komplementären Ausrichtung verdeutlichen die Aufsätze, dass der Dialog zwischen Fachwissenschaft und Fachdidaktik auf der einen und den schulischen Lehrkräften auf der anderen Seite zu ertragreichen Ergebnissen führen kann. 

Der zweite Band der Reihe „Landesgeschichte“ nimmt somit eine wichtige Standortbestimmung der modernen Landesgeschichte im Schulunterricht des 21. Jahrhunderts vor.
 
Ostfildern 2018
245 Seiten
Landesgeschichte an der Schule
37,00 €
Copyright MAXXmarketing GmbH
JoomShopping Download & Support