Demokratie - Eine deutsche Affäre

Demokratie, Parlament,
Buchtitel
2,00 €
Beschreibung

Vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Hedwig Richter

Dass alle Menschen - wirklich alle! - gleich sein sollen, galt die längste Zeit als absurd. Die Historikerin Hedwig Richter erzählt, wie diese revolutionäre Idee aufkam, allmählich Wurzeln schlug, auch in Deutschland, und gerade hier so radikal verworfen und so selbstverständlich wieder zur Norm wurde wie nirgends sonst. Wer heute Angst vor dem Untergang der Demokratie hat, der lese dieses wunderbar leicht geschriebene, optimistische Buch, das uns zeigt, dass Demokratie auch von der Krise lebt, weil sie ein offenes und utopisches Projekt ist.

München 2020
399 Seiten

Rezensionen
Es sind noch keine Rezensionen vorhanden