Collage mit Motiven aus Verschwörungstheorie: Mund- Nasenschutz, Chemtrails, Viren
Collage: amatik


Online -Workshop

Zwischen gesunder Skepsis und Aluhut

Dienstag, 8. September 2020, 16.00 - 18.00 Uhr
Der Workshop findet online statt.

Es gibt im Internet vieles zu lesen, hören und sehen – darunter auch viele Halb- und Unwahrheiten, Ungenauigkeiten und Falschmeldungen. Wie können Jugendliche richtige von falschen Informationen unterscheiden? Wann sind sie berechtigterweise skeptisch, wann sind sie mit Verschwörungserzählungen und Fake-News konfrontiert? Welche Wirkung haben die Verschwörungserzählungen möglicherweise auf unsere Gesellschaft? Und wie können wir unter dem Einfluss von Fake-News und Co. noch für ein demokratisches Miteinander sorgen?

Dieser Online-Workshop richtet sich an Multiplikator*innen aus der Jugendarbeit, Lehrkräfte und Eltern. Im Zentrum stehen ein Erfahrungsaustausch über manipulative Inhalte im Netz sowie die Vermittlung von Methoden, mit deren Hilfe Jugendliche für Fake-News und Verschwörungserzählungen sensibilisiert werden können.

Der Workshop wird in Kooperation mit der Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein durchgeführt.

 

Programm

Begrüßung
Michael Holldorf
Referent beim Landesbeauftragten für politische Bildung

Workshop-Leitung
Uli Tondorf
Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein

Anmeldung

Der Workshop ist leider bereits ausgebucht. Sie können sich hier für einen noch zu terminierenden Zusatztermin auf die Warteliste setzen lassen.

 

Anmelden