Die Schauspieler:innen des axensprung Kollektivs
Foto: Alexandra Calvert


Theateraufführung

Vulkan – Weimar zwischen Glanz und Gosse

Freitag, 3. September 2021, 20:00 Uhr
Theater Combinale
Hüxstr. 115
23552 Lübeck

Gemeinsam mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit bringen wir die Weimarer Republik auf die Bühne.

Der zweite Teil der Weimar-Trilogie der Theater-Gruppe axensprung erzählt von den sogenannten Goldenen Zwanzigern, die beileibe nicht für alle golden waren. Die Protagonist*innen erleben hautnah, wie Deutschlands Weg in den Völkerbund von nationalen Kräften verhindert werden soll, unglaubliche Erfolge in Wirtschaft, Kunst und Politik sowie den Aufstieg des Varietétheaters „Alkazar“ auf der Reeperbahn – und den Jazz.

Historische Fakten rahmen eine Erzählung ein, in der berührende Einzelschicksale die Vergangenheit lebendig werden lassen. Zum Team um Gründer Oliver Hermann gehören Autor und Regisseur Erik Schäffler, Posaunist Markus Voigt, der Jazz-Songs im Stil der Zeit komponierte, sowie Mignon Remé und Angelina Kamp – und alle Fünf begleiten das Publikum spielend auf der faszinierenden Zeitreise. 

Weitere Informationen zum Inhalt gibt es auf der Seite www.axensprung-vulkan.de.

Anmeldung

Ticketreservierungen über das Theater Combinale:
https://combinale.de/karten-bestellen?vorstellung=430