Filmvorführung mit Regisseur

FREISTAAT MITTELPUNKT

Samstag, 29. Januar 2022, 18.00 Uhr
Volkshochschule Elmshorn, Raum 104
Bismarckstr. 13, 25335 Elmshorn

Der Film FREISTAAT MITTELPUNKT erzählt die Geschichte von Ernst Otto Karl Grassmé. Nach seiner Internierung und Zwangssterilisation durch das NS-Regime und aufgrund der verweigerten Wiedergutmachung in der Bundesrepublik entscheidet sich der "Altonaer Bürgermeister im Exil" für ein Leben im Moor. In Briefen hat er von diesem Leben Zeugnis abgelegt.

Sie künden vom Leid in der Nazidiktatur und der verweigerten Wiedergutmachung im Nachkriegsdeutschland, aber auch von seinem Humor und seinem Kampf für ein Leben in Würde, im Moor, abseits von der Gesellschaft, die sie ihm zu nehmen versucht hat. Der Film gewährt eine einmalige subjektive Perspektive auf die grausame Praxis der Eugenik und ihre langanhaltende Wirkung. Er stellt die Frage, was das eigentlich ist: ein souveränes Leben.

FSK 12 Jahre

Kai Ehlers, der Regisseur des Films, ist bei der Filmvorführung vor Ort und steht im Anschluss für ein Gespräch mit dem Publikum zur Verfügung.  

Der Filmabend findet in Kooperation mit der Volkshochschule Elmshorn statt. 

Anmeldung

Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt 5 Euro.

Zum Einlass bitte den Personalausweis mitbringen. Es gilt die aktuelle Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2. Bitte bringen Sie einen geeigneten Nachweis (geimpft, genesen) mit.

Weiter zur Anmeldung