Jugend debattiert - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein

WEBTALK



Landesfinale am 15. März in Kiel

Jugend debattiert

Dienstag, 15. März 2016
10.00-16.00
Schleswig-Holsteinischer Landtag

Eine Demokratie braucht urteilsfähige Bürgerinnen und Bürger. Bürgerinnen und Bürger, die kritische Fragen stellen, die ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer fair und sachlich auseinandersetzen, die einander zuhören und auch über den eigenen Horizont hinaus blicken. Wer debattiert, lernt und trainiert diese verschiedenen Bürgerkompetenzen gleichermaßen.

Gute Debatten sind eine Voraussetzung lebendiger Demokratie und eines gelingenden Zusammenlebens in unserer von Vielfalt geprägten Gesellschaft. Debattieren heißt: Stellung beziehen, Gründe nennen, Kritik vortragen – gegen- und miteinander. Debatten greifen Fragen auf, die sich überall stellen: in der Familie, in der Schule, im Beruf, in der Politik. Deshalb trainieren jedes Jahr mehr als 135.000 teilnehmende Schülerinnen und Schüler mit dem bundesweiten Wettbewerb „Jugend debattiert“ die gute Debatte.

In Schleswig-Holstein wird der Wettbewerb u. a. vom Landesbeauftragten für politische Bildung gefördert. Zum Ablauf: Auf Schulebene führen Lehrerinnen und Lehrer das Projekt im Rahmen einer Unterrichtsreihe in ihren Klassen ein. Die beiden besten Debattanten einer Klasse nehmen am Schulwettbewerb teil. Im Schulwettbewerb ermittelt jede Schule pro Altersgruppe zwei Schüler/-innen für den Wettbewerb des Regionalverbundes. Wer dort Platz 1 oder 2 belegt, ist für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Der Landeswettbewerb findet am Dienstag, 15. März 2016 im Kieler Landeshaus statt. Das Landesfinale beginnt ab 14 Uhr im Plenarsaal. Die beiden besten Debattanten des Landesfinales in der jeweiligen Altersklasse sind für die Bundesebene qualifiziert.

Weitere Informationen gibt es auf der Website von Jugend debattiert.

Weitere Veranstaltungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.