Einladung

Entwicklungspolitik im Bürgerdialog

Dienstag, 7. März 2017, 16:00 Uhr
Schleswig-Holstein-Saal
Schleswig-Holsteinischer Landtag
, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel

Etwas mehr als ein Jahr ist vergangen, seit die globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG) von den Vereinten Nationen verabschiedet wurden. Anlässlich der Landtagswahl am 7. Mai dieses Jahres möchten wir Sie gerne einladen, mit der Landespolitik und Akteurinnen und Akteuren der entwicklungspolitischen Landschaft Schleswig-Holsteins ins Gespräch zu kommen. Welche Aufgabe hat das Land bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele? Wie verstehen die entwicklungspolitischen Sprecherinnen und Sprecher der Fraktionen den Umsetzungsauftrag der SDG und welche Perspektiven gibt es für Schleswig-Holstein im Bereich der Entwicklungspolitik?

Der Landesbeauftragte für politische Bildung und das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein laden Sie herzlich ein, am 7. März 2017 zu diesen Fragen mitzudiskutieren.

Programm

Eintreffen bei Kaffee und Kuchen 16 Uhr

Begrüßung

Dr. Christian Meyer-Heidemann,
Landesbeauftragter für politische Bildung

Irene Fröhlich,
Vorsitzende Bündnis Eine Welt e.V. SH

Grußwort

Bernd Heinemann,
Vizepräsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages

Vortrag

„Wer setzt die globalen Nachhaltigkeitsziele um? Die Umsetzung der 2030-Agenda auf Landesebene“
Wolfgang Obenland,
Global Policy Forum, Bonn

Vortrag

„Den Umsetzungsprozess gestalten und/oder kritisch belgeiten? Die SDG aus entwicklungspolitischer Sicht.“
Martin Weber,
Geschäftsführer Bündnis Eine Welt S.- H. e.V.

Kaffeepause

Politiktalk – die entwicklungspolitischen Sprecherinnen und Sprecher der Fraktionen im Bürgerdialog

Heiner Rickers, CDU
Kathrin Fedrowitz, SPD
Bernd Voss, Bündnis 90/Die Grünen
Oliver Kumbartzky, FDP
Sven Krumbeck, Piraten (angefragt)
Lars Harms, SSW

Austausch bei einem kleinen Imbiss

Moderation

Dr. Anke Butscher,
abc consults Hamburg

Anmeldung

Um Anmeldung wird unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 2. März 2017 gebeten.