„Politik ist wichtig, aber Parteien sind ätzend“ – Wo Jugendliche sich politisch engagieren - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein


„Politik ist wichtig, aber Parteien sind ätzend“ – Wo Jugendliche sich politisch engagieren

Mittwoch, 6. September 2017
19:00 Uhr
Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin
In den Ministergärten 8,
10117 Berlin

„83% der jungen Leute plädieren dafür, dass sie in der Politik mehr zu sagen haben sollten. Die Politik wird nach ihrer Einschätzung zu stark von Älteren dominiert." Das klingt erst einmal nicht nach politischem Desinteresse. Der Soziologe und Jugendforscher Klaus Hurrelmann, von dem diese Aussage stammt, wird uns am 6. September erzählen, warum Jugend und Parteipolitik sich trotzdem oft so fern sind, und warum die Parteien sich dringend darum bemühen sollten, die Generation Y stärker in unsere Demokratie einzubinden. Wir haben junge politisch aktive Menschen eingeladen, dazu Stellung zu beziehen.

Programm

Begrüßung
Staatssekretär Ingbert Liebing (54 Jahre),
Bevollmächtigter des Landes Schleswig-Holstein beim Bund

Vortrag
„Die bedrohliche Distanz zwischen Jugend und Politik. Die Parteien sollten endlich gezwungen werden, um die junge Generation zu werben”
Klaus Hurrelmann (73 Jahre),
Hertie School of Governance Berlin

Speed Dating: „Mein Weg in die Partei" (Innenansichten)

Birte Glißmann, Junge Union SH (24 Jahre)
NN, Grüne Jugend SH (angefragt)
NN, Linksjugend SH (angefragt)
NN, Jusos SH (angefragt)
NN, Junge Liberale SH (angefragt)
Eike Julius Reimers, Junge Alternative Schleswig-Holstein (23 Jahre)
Christopher Andresen, SSWUngdom, 20 Jahre

Interviewparcours mit politischen Jugendlichen (Außenansichten)

Charlott Meyer,
ehem. Vorsitzende des Kinder- und Jugendbeirats Elmshorn (22 Jahre)

Özgürcan Baş,
Stellvertretender Landesschülersprecher in SH (18 Jahre)

Iven Lützen,
Teamer im Projekt "jung&wählerisch" (28 Jahre)

Michael Holldorf,
Referent beim Landesbeauftragten für politische Bildung (35 Jahre)

Moderation
Juliane Leopold (34 Jahre) 

Anmelden können Sie sich auf der Website der Landesvertretung.

Weitere Veranstaltungen

  • 4. Dezember 2019

    Gier. Weimar – Die erhitzte Republik

    Das Hamburger Theaterensemble „axensprung“ nimmt Schüler/innen mit auf eine Reise durch die Geschichte der ersten Demokratie auf deutschem Boden

     
  • 9. Dezember 2019

    Antidemokraten auf Straßenschildern

    Die Benennung von Straßen und Plätzen nach historischen Personen, Ereignissen und Orten ist eine geschichtspolitische und erinnerungskulturelle Frage

     
  • 15. Dezember 2019

    Wirkungsvoll gegen muslimischen Antisemitismus

    Das Projekt „ALL IN" fördert den Abbau von Vorurteilen bei geflüchteten Jugendlichen und begegnet Antisemitismus so präventiv

     
  • 9. Januar 2020

    Auf dem Weg zu einem europäischen Erinnern?

    Die Bezugnahme auf die Vergangenheit ist konstitutiv für gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Bildung einer kollektiven Identität

     
  • 17. Januar 2020

    Jugendaktionskonferenz-SH

    Gerechtigkeit, Klimaschutz, Demokratie oder Unterstützung anderer sind Dir wichtig? Dann komm zur Jugendaktionskonferenz-SH und diskutiere mit

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.