Lebens- und Arbeitsmodelle der Zukunft. Wie können Familie und Beruf in Schleswig-Holstein vereinbart werden? - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein


Lebens- und Arbeitsmodelle der Zukunft. Wie können Familie und Beruf in Schleswig-Holstein vereinbart werden?

Montag, 9. Oktober 2017
17:00 Uhr
Plenarsaal des Landeshauses
Schleswig-Holsteinischer Landtag
Düsternbrooker Weg 70
24105 Kiel

Eine erfolgreiche Karriere mit einem erfüllenden Familienleben zu vereinbaren, bringt weiterhin viele junge Eltern an ihre Belastungsgrenzen. Ebenso gefordert – und zum Teil überfordert – sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, wenn die eigenen Eltern Pflege benötigen. Welche Rahmenbedingungen kann der Gesetzgeber entwickeln, um die oft beschworene „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ noch besser zu ermöglichen? Welche Angebote sollten Arbeitgeber bereithalten, um ihren Angestellten den Spagat zwischen Karriere und Privatleben zu erleichtern? Und ist ein gesellschaftliches Umdenken notwendig oder sind wir bereits auf einem guten Weg? Über diese Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren!

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Deutschen Frauenring, Landesverband Schleswig-Holstein e. V. durchgeführt.

Programm

Begrüßung

Dr. Christian Meyer-Heidemann,
Landesbeauftragter für politische Bildung

Grußworte

Klaus Schlie,
Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages

Christina Bünger,
Vorsitzende des Deutschen Frauenrings, Landesverband Schleswig-Holstein e. V.

Vorträge

„Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Wunsch und Wirklichkeit”
Dr. Mareike Bünning,
Wissenschaftszentrum Berlin

„Beruf und Privatleben zusammen denken – wie Arbeitgeber mit Vereinbarkeit punkten können”
Larissa Roy-Chowdhury,
Netzwerkbüro Erfolgsfaktor Familie, DIHK Service GmbH

Politiktalk – die familienpolitischen Sprecher/-innen der im Landtag vertretenen Parteien

Katja Rathje-Hoffmann, CDU
Serpil Midyatli, SPD
Rasmus Andresen, Bündnis90/Die Grünen
Anita Klahn, FDP
Dr. Frank Brodehl, AfD
Lars Harms, SSW

Moderation

Vivien Albers,
Gleichstellungsbeauftragte des Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Landtages

Anmeldung

Anmeldung für die Veranstaltung bis zum 04.10.2017 per
E-Mail: lpb@landtag.ltsh.de
Telefon: 0431 988 1646
oder hier:



Ich möchte über aktuelle Veranstaltungen des Landesbeauftragten für politische Bildung informiert werden.
Ich möchte über aktuelle Veranstaltungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags informiert werden.

Weitere Veranstaltungen

  • 15. Dezember 2019

    Wirkungsvoll gegen muslimischen Antisemitismus

    Das Projekt „ALL IN" fördert den Abbau von Vorurteilen bei geflüchteten Jugendlichen und begegnet Antisemitismus so präventiv

     
  • 9. Januar 2020

    Auf dem Weg zu einem europäischen Erinnern?

    Die Bezugnahme auf die Vergangenheit ist konstitutiv für gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Bildung einer kollektiven Identität

     
  • 17. Januar 2020

    Jugendaktionskonferenz-SH

    Gerechtigkeit, Klimaschutz, Demokratie oder Unterstützung anderer sind Dir wichtig? Dann komm zur Jugendaktionskonferenz-SH und diskutiere mit

     
  • 30. Januar 2020

    Auf den regionalen Spuren der Demokratie

    Gefragt wird nach großen und kleinen Meilensteinen der Demokratieentwicklung und wo diese vor Ort erfahrbar sind

     
  • 31. Januar 2020

    Keep history alive

    Gedenkstätten und Erinnerungsorte gibt es seit Jahrzehnten, doch ihr Anfang war schwer: In einem konfliktreichen und emotionalen Prozess

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.