Wozu Gedenkstätten? - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein


Wozu Gedenkstätten?

Freitag, 29. Juni 2018
18.00 Uhr
Schleswig-Holstein Saal
Landeshaus Kiel
Düsternbrooker Weg 70
24105 Kiel

Sind die Gedenkstätten an den historischen Orten nationalsozialistischer Verfolgung und Gewalt mehr als „renovierte Überbleibsel alter Schrecken“ (Ruth Klüger)? Was sollen, was wollen sie heute sein? Nach dem Verlust der Zeitzeugen und angesichts aktueller nationalistisch-autoritärer und rassistischer Strömungen wird in und außerhalb der Gedenkstätten intensiv darüber diskutiert, welche Aufgaben diese besonderen, häufig von Bürgerinitiativen erstrittenen Orte in einer veränderten Gesellschaft einnehmen sollen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht Jan Philipp Reemtsmas Vortrag „Wozu Gedenkstätten?“

Abgeschlossen wird der Abend mit der Verleihung des diesjährigen Wissenschaftspreises der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten.

Programm

Begrüßung
Karin Prien
Vorsitzende des Stiftungsrats/Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

Vortrag
Wozu Gedenkstätten?
Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma
Gründer und geschäftsführender Vorstand der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur

Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Stefanie Endlich
Honorarprofessorin an der Universität der Künste, Berlin

Dr. Felix Klein
Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus

Bascha Mika
Chefredakteurin der „Frankfurter Rundschau“

Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma

Moderation
Guido Froese
Akademieleiter Nordkolleg Rendsburg

Verleihung des Wissenschaftspreises 2018 der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten
Karin Prien

Kurzvortrag des Preisträgers
Dr. Martin Göllnitz
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Ausklang bei einem kleinen Imbiss

Anmeldung

Anmeldungen für die Veranstaltung bis zum 27. Juni 2018.

Anmelden

Der Eintritt ist frei, lediglich der Personalausweis ist erforderlich. Ein barrierefreier Zugang ist gewährleistet.

Kostenlose Parkmöglichkeiten stehen im Parkhaus Reventlouallee zur Verfügung. Anreise im ÖPNV mit den Buslinien 41 und 42 (Haltestelle „Landtag“) sowie Buslinie 51 (Haltestelle „Reventloubrücke“).

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und ggf. ausgetrahlt. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Aufnahme, Speicherung und Veröffentlichung von Bild- und Tonmaterial einverstanden.

Weitere Veranstaltungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.