Jüdisches Leben heute: Strategien gegen Antisemitismus [ausgebucht] - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein


Jüdisches Leben heute: Strategien gegen Antisemitismus [ausgebucht]

Mittwoch, 13. März 2019
13.00 – 18.00 Uhr
Jüdische Gemeinde Kiel und Region
Wikingerstraße 6
24143 Kiel

Es gibt zahlreiche gesellschaftliche und staatliche Akteure und Initiativen, die sich gegen Antisemitismus engagieren. Dabei sprechen sie unterschiedliche Zielgruppen an und bedienen sich unterschiedlicher Strategien.
Die Veranstaltung soll das Engagement gegen Antisemitismus in verschiedenen Bereichen vorstellen und gleichzeitig Handlungsmöglichkeiten für einzelne Menschen aufzeigen, wie sie sich antisemitischen Argumentationsmustern im Alltag entgegenstellen können.

 

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung finden Sie hier.

Programm

13.00 Uhr – 13.20 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Viktoria Ladyshenski
Jüdische Gemeinde Kiel und Region

Dr. Christian Meyer-Heidemann
Landesbeauftragter für politische Bildung

Wolfgang Heise
DVpB/Förde-vhs Kiel
(Tagungsleitung)

13.20 Uhr – 13.45 Uhr
Vorstellung der Jüdischen Gemeinde Kiel und Region
Viktoria Ladyshenski

13.45 Uhr – 14.30 Uhr
Antisemitismus-Prävention in der Schule
Tim Gijsemans
Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Kiel

14.30 Uhr – 15.00 Uhr
Kaffeepause

15.00 Uhr – 15.45 Uhr
Antisemitismus-Prävention in der Lehramtsausbildung
Dr. Peer Egtved
Europa-Universität Flensburg

15.45 Uhr – 16.30 Uhr
Antisemitismus-Prävention in der Landespolizei
Polizeischulrektorin Christiane Balzer
Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung, Eutin

16.30 Uhr – 16.45 Uhr
Pause

16.45 Uhr – 17.30 Uhr
Die Arbeit der Landesweiten Informations- und Dokumentationsstelle gegen Antisemitismus (LIDA)
Joshua Vogel
LIDA, Kiel

17.30 Uhr – 18.00 Uhr
Abschlussdiskussion

Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit:
Jüdische Gemeinde Kiel und Region,
Förde-vhs, Programmbereich Gesellschaft und kulturelles Leben,
Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Schleswig-Holstein e. V.,
Pädagogisch-Theologisches Institut der Nordkirche, Kiel

Anmeldung

Alle Plätze sind bereits reserviert. Leider ist eine Anmeldung zur Veranstaltung nicht mehr möglich.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, die Anzahl der Plätze leider begrenzt.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bei uns berücksichtigt.

Weitere Veranstaltungen

  • 4. Dezember 2019

    Gier. Weimar – Die erhitzte Republik

    Das Hamburger Theaterensemble „axensprung“ nimmt Schüler/innen mit auf eine Reise durch die Geschichte der ersten Demokratie auf deutschem Boden

     
  • 9. Dezember 2019

    Antidemokraten auf Straßenschildern

    Die Benennung von Straßen und Plätzen nach historischen Personen, Ereignissen und Orten ist eine geschichtspolitische und erinnerungskulturelle Frage

     
  • 15. Dezember 2019

    Wirkungsvoll gegen muslimischen Antisemitismus

    Das Projekt „ALL IN" fördert den Abbau von Vorurteilen bei geflüchteten Jugendlichen und begegnet Antisemitismus so präventiv

     
  • 9. Januar 2020

    Auf dem Weg zu einem europäischen Erinnern?

    Die Bezugnahme auf die Vergangenheit ist konstitutiv für gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Bildung einer kollektiven Identität

     
  • 17. Januar 2020

    Jugendaktionskonferenz-SH

    Gerechtigkeit, Klimaschutz, Demokratie oder Unterstützung anderer sind Dir wichtig? Dann komm zur Jugendaktionskonferenz-SH und diskutiere mit

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.