Was können Kommunen für die Europawahl 2019 tun? - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein


Was können Kommunen für die Europawahl 2019 tun?

Freitag, 22. März 2019
15.00 - 18.00 Uhr
Landeshaus

Düsternbrooker Weg 70
24105 Kiel

Am 26. Mai 2019 finden in Schleswig-Holstein die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Wie soll unsere gemeinsame Zukunft in Europa aussehen? Welche Rolle haben die Kommunen dabei?

Europa steht heute vor vielfältigen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Frage- und Problemstellungen. Die Wirtschafts- und Finanzkrise machen dies ebenso deutlich wie die Flüchtlingsbewegungen. Gleichzeitig ist in Europa die Tendenz zu beobachten, dass nationale Interessen über die europäischen gestellt werden und Be-wegungen, die den europäischen Einigungsprozess in Frage stellen, vermehrt Zuspruch erhalten.

Nicht weniger, sondern mehr europäischer Zusammenhalt und Solidarität sind aber notwendig, um die Herausforderungen unserer Zeit zu lösen. Die Europäische Union braucht deshalb starke Institutionen, vor allem ein starkes Parlament.

Diese und weitere Fragen wollen die Veranstalter mit zur Wahl stehenden Kandidierenden zur Europawahl 2019, Kommunalpolitikern und kommunalen Verwaltungsspitzen diskutieren und ein politisches Signal zur Teilnahme an der Europawahl setzen.

 

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung finden Sie hier.

Programm

15:00
Begrüßung
Klaus Schlie, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages


15:10
Grußwort des Landesbeauftragten für politische Bildung
Dr. Hauke Petersen, Stellvertreter des Landesbeauftragten


15:15
Grußwort der Kommunalen Landesverbände
Rainer Jürgensen, Stv. Landesvorsitzender des SHGT


15:20
Einführung
Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Ministerin für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein


15:40
Dialogforen
Was können Kommunen und ihre Vertreter für eine positive Begleitung der Europawahl tun?
Moderation
Landesdemokratiezentrum und Netzwerkpartner, Städteverband SH, Landesbeauftragter für pol. Bildung, Europäische Bewegung SH


16:30
Kreative Pause


16:45
Kandidaten-Karussell
Kandidatinnen und Kandidaten aus Schleswig-Holstein zur Wahl des Europäischen Parlaments diskutieren mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern
Niclas Herbst (CDU)
Enrico Kreft (SPD)
Rasmus Andresen (Bündnis 90/Die Grünen)
Helmer Krane (FDP)
Christian Waldheim (AfD)


Moderation
Carola Schede


17:45
Ausklang mit kleinem Imbiss
Moderation der Veranstaltung: Lisa Kühn, Europe Direct Zentrum Kiel

Anmeldung

Bitte per E-Mail unter:
europa@staedteverband-sh.de.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, die Anzahl der Plätze leider begrenzt.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bei uns berücksichtigt.

Der Eintritt ist frei, lediglich der Personalausweis ist erforderlich. Ein barrierefreier Zugang ist gewährleistet. Wenn Sie an unserer Veranstaltung teilnehmen möchten und besondere Hilfe benöti-gen, zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Anreise im ÖPNV mit den Buslinien 41 und 42 (Haltestelle „Landtag“) sowie Buslinie 51 (Haltestelle „Reventloubrücke“). Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und gegebenenfalls aus-gestrahlt. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Aufnahme, Speicherung und Veröffentlichung von Bild- und Tonmaterial einverstanden.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Schleswig-Holsteinischen Landkreistag, dem Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag, dem Städteverband Schleswig-Holstein, dem Landesdemokratiezentrum Schleswig-Holstein, der Europäischen Bewegung Schleswig-Holstein und dem Europe Direct Informationscenter Kiel.

Weitere Veranstaltungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.