Ausstellungseröffnung „Zwischen Erfolg und Verfolgung“ - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein


Ausstellungseröffnung „Zwischen Erfolg und Verfolgung“

Freitag, 2. August 2019
18.00 Uhr
Schleswig-Holstein-Saal
Landeshaus
Düsternbrooker Weg 70
24105 Kiel

Die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ würdigt mit Hilfe großformatiger Skulpturen den großen Anteil jüdischer Athlet(inn)en an der Entwicklung des modernen Sports in Deutschland. Als Nationalspieler/-innen, Welt- oder Europameister/- innen, Olympiasieger/-innen oder Rekordhalter/-innen zählten sie zu den gefeierten Idolen ihrer Zeit. Nur weil sie Juden und Jüdinnen waren, wurden sie im NS-Staat ausgegrenzt, entrechtet oder sogar ermordet. Vorgestellt werden die Biografien von insgesamt 16 Sportler(inne)n, etwa des Fußballpioniers Walther Bensemann oder der zehnfachen Deutschen Leichtathletikmeisterin Lilli Henoch.

Die Ausstellung ist von Donnerstag, 1. August bis Mittwoch, 28. August an der Kiellinie zu sehen. Sie wird unter www.juedische-sportstars.de mit ergänzendem Material verknüpft. Die Ausstellung wird vom Landesbeauftragten für politische Bildung und der Landeshauptstadt Kiel in Zusammenarbeit mit dem Zentrum deutsche Sportgeschichte e. V. sowie den Universitäten Potsdam und Hannover gezeigt. Sie wird gefördert durch die DFB-Kulturstiftung und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung finden Sie hier.

Programm

Bei der Auftaktveranstaltung diskutieren wir über die Schicksale der jüdischen Sportler/-innen sowie über Ausgrenzungsmechanismen früher und heute.

Begrüßung

Dr. Christian Meyer-Heidemann

Landesbeauftragter für politische Bildung

 

Grußworte

Hans-Werner Tovar

Stadtpräsident der Landeshauptstadt Kiel

Dr. Göttrik Wewer

Vorstandsvorsitzender der DFB-Kulturstiftung

 

Vortrag „Zwischen Erfolg und Verfolgung“

Dr. Berno Bahro

Kurator der Ausstellung und Vorstandsmitglied des Zentrums deutsche Sportgeschichte e. V.

 

Diskussionsrunde: Antisemitismus im Sport

Dr. Berno Bahro

Bernd Küpperbusch, Vizepräsident des Landesportverbands Schleswig-Holstein

Joshua Vogel, Landesweite Informations- und Dokumentationsstelle Antisemitismus SH

 

Moderation

Annette Wiese-Krukowska, Referatsleiterin für Kultur und Kreative Stadt, Landeshauptstadt Kiel

 

Anmeldung

Anmeldung bis Dienstag 30. Juli 2019.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, die Anzahl der Plätze leider begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bei uns berücksichtigt. Zum Einlass ins Landeshaus bitte den Personalausweis mitbringen.

Unsere Veranstaltungen werden aufgezeichnet und gegebenenfalls übertragen. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Aufnahme, Speicherung und Veröffentlichung von Bild- und Tonmaterial einverstanden.

Falls Sie an unserer Veranstaltung teilnehmen möchten und besondere Hilfe benötigen, zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Abbildung: Leichtathletin Gretel Bergmann. Foto: SSV Ulm.

Weitere Veranstaltungen

  • 18. November 2019

    Adieu liberté. Lesung mit Romy Straßenburg

    Romy Straßenburg vermittelt das Lebensgefühl einer ganzen Generation angesichts der Entwicklungen der letzten Jahre in Frankreich und Europa

     
  • 23. November 2019

    Medienkompetenztag

    Der Medienkompetenztag ist Schleswig-Holsteins größte Fortbildungsmesse rund um den Einsatz von Medien in Unterricht und Jugendarbeit

     
  • 4. Dezember 2019

    Gier. Weimar – Die erhitzte Republik

    Das Hamburger Theaterensemble „axensprung“ nimmt Schüler/innen mit auf eine Reise durch die Geschichte der ersten Demokratie auf deutschem Boden

     
  • 9. Dezember 2019

    Antidemokraten auf Straßenschildern

    Die Benennung von Straßen und Plätzen nach historischen Personen, Ereignissen und Orten ist eine geschichtspolitische und erinnerungskulturelle Frage

     
  • 17. Januar 2020

    Jugendaktionskonferenz-SH

    Gerechtigkeit, Klimaschutz, Demokratie oder Unterstützung anderer sind Dir wichtig? Dann komm zur Jugendaktionskonferenz-SH und diskutiere mit

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.