30 Jahre Mauerfall - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein
Bürgerrechtlerin Freya Klier


30 Jahre Mauerfall

Sonntag, 25. August 2019
15.00 Uhr
Gelände der Hans-Kock-Stiftung
Seekamper Weg 10
24159 Kiel

Freya Klier hat als Mitbegründerin der Friedensbewegung in der DDR zum Fall der Mauer beigetragen. Bis zum heutigen Tage setzt sie sich in Texten, Filmen und pädagogischen Projekten mit dem Leben in der DDR auseinander. Wie kam es zum Zusammenbruch der DDR und zur Friedlichen Revolution? Und wie beurteilt Freya Klier den Fall der Mauer im Rückblick? Ist in drei Jahrzehnten zusammengewachsen, was zusammen gehört? Welche Bedeutung haben die Demokratie und unser Grundgesetz aus ostdeutscher Perspektive?

Freya Klier wurde 1950 in Dresden geboren. Sie wurde 1968 und 1988 verhaftet und schließlich aus der DDR ausgebürgert. Heute ist sie nicht nur als Bürgerrechtlerin, sondern unter anderem auch als Theaterregisseurin und Dokumentarfilmerin aktiv. Für ihr Engagement wurde sie mehrfach ausgezeichnet, etwa 2012 mit dem Bundesverdienstkreuz oder 2007 mit der „Sächsischen Verfassungsmedaille für besonderes demokratisches Engagement in Schulen, in Literatur und Kunst“.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Bürgerinitiative Kulturpark Seekamp statt. Die Bürgerinitiative stellt im Anschluss an die Veranstaltung das Buffet „Spende gegen Spende“, dessen Einnahmen der Hans-Kock-Stiftung zugutekommen.

Programm

Begrüßung
N.N.
Bürgerinitiative Kulturpark Seekamp

Grußwort
Dr. Christian Meyer-Heidemann
Landesbeauftragter für politische Bildung

Vortrag
Freya Klier
Autorin und Bürgerrechtlerin

Diskussion mit dem Publikum

Anmeldung

Anmeldungen erfolgen per E-Mail an Frau Gisela Poelke (gisela@poelke.de).

Unsere Veranstaltungen werden aufgezeichnet und gegebenenfalls übertragen. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Aufnahme, Speicherung und Veröffentlichung von Bild- und Tonmaterial einverstanden.

Titelbild: Bürgerrechtlerin Freya Klier. Foto: Nadja Klier

Weitere Veranstaltungen

  • 17. Februar 2020

    1920. Eine Grenze für den Frieden

    Dr. Schlürmann beleuchtet in
    seinem Buch 100 Jahre nach der Grenzziehung ein zu
    Unrecht nahezu vergessenes Kapitel der deutsch-dänischen Geschichte

     
  • 19. Februar 2020

    Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

    In den vergangenen Wochen stand das Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren im Mittelpunkt. Im Rahmen einer

     
  • 11. März 2020

    Regional und national?

    Auch wenn das Jubiläum der Grenzziehung von 1920
    auf dänischer Seite als „Wiedervereinigung“ gefeiert
    wird, gab es in den vergangenen 100 Jahren

     
  • 12. März 2020

    Model United Nations Schleswig-Holstein

    Model United Nations Schleswig-Holstein (MUN-SH)
    ist ein Planspiel für Schüler/-innen und Student(inn)en. Dort werden die Vereinten Nationen (UN)

     
  • 13. März 2020

    Rechtsradikalismus im Naturschutz

    Die Themen „rechte Ökologie“ und „Wie rechtspopulistische und rechtsextreme Gruppierungen in die Bereiche Natuschutz, Forst und Jagd drängen“ werden

     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.