Abgesagt: Jüdisches Leben in Schleswig-Holstein - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein
Jüdisches Leben in Schleswg-Holstein


Veranstaltungsreihe

Abgesagt: Jüdisches Leben in Schleswig-Holstein

Dienstag, 17. März 2020
13.00 bis 18.00 Uhr
Jüdische Gemeinde Elmshorn
Flamweg 4–6
25335 Elmshorn

Vorsichtsmaßnahme: Veranstaltung aufgrund des Coronavirus abgesagt. Weitere Informationen

Das jüdische Leben in Schleswig-Holstein ist vielfältig – und doch kann auch 75 Jahre nach dem Menschheitsverbrechen der Shoa noch lange nicht von einer Normalität die Rede sein. Der schließlich Ende 2018 in Schleswig-Holstein geschlossene Staatsvertrag mit den jüdischen Landesverbänden führt zu einer Gleichstellung mit der evangelischen und der katholischen Kirche sowie einer besseren finanziellen Förderung. Doch Jüdinnen und Juden sehen sich – nicht erst seit dem Anschlag in Halle – auch in Schleswig-Holstein weiterhin Diskriminierungen, Anfeindungen und Bedrohungen ausgesetzt.

Mit der Fortsetzung unserer seit 16 Jahren bestehenden Reihe möchten wir über verschiedene Facetten des Jüdischen Lebens in Schleswig-Holstein sprechen und Ihnen insbesondere die Jüdische Gemeinde Elmshorn vorstellen.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Elmshorn, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Schleswig-Holstein e. V. und der Deutschen Vereinigung für politische Bildung e.V. , Landesverband Schleswig-Holstein durchgeführt.

Programm

13.00 Uhr
Besichtigung und Führung
Alter jüdischer Friedhof Elmshorn
Feldstraße, Elmshorn

14.00 Uhr
Jüdische Gemeinde Elmshorn
Flamweg 4–6, Elmshorn

Kleiner Imbiss

Begrüßung
Dr. Christian Meyer-Heidemann
Landesbeauftragter für politische Bildung

Joachim Liss-Walther
Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Schleswig-Holstein e. V.

Vorstellung der Jüdischen Gemeinde Elmshorn
Alisa Fuhlbrügge
Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Elmshorn

Die historische jüdische Gemeinde Elmshorn
Harald Kirschninck

Kurzvorträge
Antisemitismus – Wesen und Erscheinung
Joshua Pannbacker
Jüdische Gemeinde Kiel

Judenfeindschaft in der Kirchengeschichte
Joachim Liss-Walther

Gerettet, aber nicht befreit. Überlebende der Shoah in Schleswig-Holstein
Jonas Kuhn
Jüdisches Museum in Rendsburg

Anmeldung

Anmeldung bis Freitag, 13. März 2020.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, die Anzahl der Plätze leider begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bei uns berücksichtigt.

Zum Einlass in die jüdische Gemeinde bitte den Personalausweis mitbringen.

Anmelden

Der alte jüdische Friedhof Elmshorn liegt direkt neben der Katholischen Kirche Mariae Himmelfahrt, Feldstraße 34, 25335 Elmshorn. Parkplätze sind an der Kirche vorhanden.

Fußweg vom Friedhof zur Jüdischen Gemeinde: 800 Meter.

Die Parkmöglichkeiten an der Jüdischen Gemeinde sind begrenzt. Ein Parkhaus ist vorhanden im Flamweg 1, 25335 Elmshorn.

Wenn Sie an unserer Veranstaltung teilnehmen möchten und besondere Hilfe benötigen, zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Weitere Veranstaltungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.