Im Nationalsozialismus selektiert und in der Bundesrepublik ausgegrenzt - Der Landesbeauftragte für politische Bildung in Schleswig-Holstein

WEBTALK

Abbildung: Zeichnung der Heil- und Pflegeanstalt Dortmund-Aplerbeck


Vortrag und Diskussion

Im Nationalsozialismus selektiert und in der Bundesrepublik ausgegrenzt

Mittwoch, 24. Juni 2020
19.30 Uhr
Volkshochschule Rendsburger Ring e.V.
Musiksaal
Arsenalstr. 2-10
24768 Rendsburg

Um den „arischen Volkskörper“ rein zu halten, zwangssterilisierten NS-Mediziner/-innen ab 1933 die Opfer nach den Kriterien des „Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses“. Im Oktober 1939 legitimierte Adolf Hitler durch ein persönliches Ermächtigungsschreiben die Tötung so genannten „unwerten Lebens“. Diejenigen, die den Nationalsozialismus überlebt hatten, waren traumatisiert. Auch in der Nachkriegszeit wurden sie ausgegrenzt.

Margret Hamm war Geschäftsführerin des Bundes der „Euthanasie“-Geschädigten und Zwangssterilisierten (BEZ), jetzt „Arbeitsgemeinschaft BEZ“. Durch ihre Arbeit für den BEZ pflegt sie seit vielen Jahren Kontakt mit Zwangssterilisierten und Angehörigen der „Euthanasie“-Opfer und engagiert sich für die Belange der Betroffenen.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rendsburger Ring e.V. und der Landesarbeitsgemeinschaft Schleswig-Holstein von „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“ statt.

Programm

Begrüßung
Günter Neugebauer
Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Schleswig-Holstein von „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“

Vortrag
Margret Hamm

Diskussion

Moderation
Uwe Jäckel
Landesarbeitsgemeinschaft Schleswig-Holstein von „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“

Anmeldung

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Weitere Veranstaltungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem verwenden wir Vimeo und Youtube zur Darstellung von Videos sowie das Webanalyse-Tool Matomo. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.