Foto: Element5 Digital auf Unsplash


Wahlen

Wenn eine Wahl ansteht, sollte man gut informiert sein. Deshalb bietet der Landesbeauftragte für politische Bildung vor den Wahlen zum Europäischen Parlament, der Bundestagswahl, der Landtagswahl in Schleswig-Holstein und der Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein zahlreiche Veranstaltungen und Projekte an.

Die Bürger*innen in Schleswig-Holstein wählen das Europäische Parlament, den Deutschen Bundestag, den Schleswig-Holsteinischen Landtag sowie die kommunalen Vertretungen auf Kreis- und Gemeindeebene. Die Bundestagswahlen finden alle vier Jahre, die anderen Wahlen alle fünf Jahre statt. Dabei ist das Wahlalter eine Besonderheit in Schleswig-Holstein: Bei Landtagswahlen und Kommunalwahlen sind junge Menschen ab dem 16. Lebensjahr wahlberechtigt.

Termine der nächsten Wahlen in Schleswig-Holstein werden rechtzeitig auf der Website des Landeswahlleiters bekannt gegeben. Dort werden nach der Wahl auch die offiziellen Wahlergebnisse und die Wahlbeteiligung veröffentlicht. Der Termin der nächsten Bundestagswahl ist am 26. September 2021. Der Termin der Landtagswahl 2022 ist der der 8. Mai. 

Ein sehr populäres Angebot der politischen Bildung ist der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Der Wahl-O-Mat ist ein digitales Frage-und-Antwort-Tool, mit dem die Nutzer*innen die eigenen politischen Positionen mit denen der Parteien vergleichen können. Der Landesbeauftragte bietet zu Landtagswahlen in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung einen Wahl-O-Mat für Schleswig-Holstein an.

Neben der digitalen Fassung sind Teamer*innen des Landesbeauftragten zur Europawahl, Bundestagswahl und Landtagswahl mit dem „Wahl-O-Mat zum Aufkleben“ in Einkaufszentren, auf Markplätzen und anderen öffentlichen Orten in Schleswig-Holstein auf Tour.

Junge Menschen spielen den Wahl-O-Mat zum Aufkleben
Foto: Olaf Malzahn

Seit 2012 bieten wir unser Projekt „jung&wählerisch“ in Schleswig-Holsteins Schulen an. Erstwähler*innen kommen im Vorfeld der Wahl mit Teamer*innen ins Gespräch und diskutieren viele wichtige Fragen wie z.B.: Wozu geht man wählen? Welchen Sinn hat eine Wahlteilnahme?

Die „Juniorwahl“ findet ebenfalls an Schulen statt. Sie simuliert die Wahlen mit überwiegend noch nicht wahlberechtigten Schüler*innen in der Woche vor dem tatsächlichen Wahltermin. Auch hier erfahren junge Menschen alles, was man über Wahlen wissen muss: Wie funktioniert die Wahl? Was muss ich zur Wahl mitbringen? Was sind Erststimme und Zweitstimme? Wie viele Kreuze darf ich machen?

Neben diesen regelmäßigen Angeboten führt der Landesbeauftragte zahlreiche weitere Veranstaltungen und Projekte im Vorfeld von Wahlen durch. In den letzten Jahren wurden zum Beispiel Diskussionsveranstaltungen mit Politiker*innen an Schulen in Kooperation mit dem Verband politischer Jugend Schleswig-Holstein organisiert, Erstwähler*innenseminare gemeinsam mit Jugendbildungsstätten angeboten, das Projekt „Erstwahlhelfer“ gemeinsam mit dem „Haus Rissen“ durchgeführt und unterschiedliche Videoprojekte umgesetzt. 

Auch barrierefreie Informationen wurden in den letzten Jahren vor Wahlen zur Verfügung gestellt, zum Beispiel eine Broschüre in Leichter Sprache, Erklärvideos und Interview-Filme mit Spitzenkandidat*innen in Leichter Sprache. 

Weitere Informationen

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu dem Projekt jung & wählerisch, zur Juniorwahl und zum Wahl-O-Mat.

Außerdem die Videos zur Landtagswahl 2017, darunter Erklärvideos in Leichter Sprache sowie die Beiträge zu unserem Filmwettbewerb.